Fair FC 7: Muhammed Celebi trifft auf den Niederländer Waltmans

Fair Fighting Championship kehrt nach Deutschland zurück!

Am 7. Oktober 2017 findet die Fair Fighting Championship erstmals in Bochum statt. Im RuhrCongress Bochum feiert die Kampfsportorganisation mit einem bunten Programm aus MMA und K1 die siebte Auflage ihrer Eventreihe. Mit von der Partie ist auch wieder Muhammed Celebi, der schon fast zum Inventar der Fair FC gehört. Gegner des Recklinghausener wird der A Klasse K1 und Muay Thai Kämpfer Shaun Waltmans aus den Niederlanden sein.

Recklinghausens Sportler des Jahres 2014 schlägt wieder zu

Fast ein Jahr nach seiner unglücklichen Niederlagen bei GMC, betritt Muhammed Celebi (4-5-1) wieder einen Cage. Bei Fair FC 7 wird es der Recklinghausener in Bochum mit dem schlagstarken Niederländer Shaun Waltmans zu tun bekommen. Mit Schlagstärke ist allerdings auch Celebi gesegnet, der als MMA Spezialist als leichter Favorit in das Duell gehen dürfte.

Celebi will die Trendwende

Zehn Kämpfe hat der Deutsch-Türke mittlerweile auf dem Buckel. Die leicht negative Bilanz beinhaltet aktuell vier Siege, fünf Niederlagen und ein Unentschieden. Es ist klar, dass Celebi nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge etwas mehr unter Zugzwang steht und gegen Waltmans gewinnen sollte, um den Negativtrend zu beenden. Dabei hat der talentierte Fighter aus dem Ruhrpott so viel Potenzial, aber konnte sein Vermögen nicht immer wie gewünscht abrufen. Immer wieder warfen ihn auch Verletzungen zurück, wie bei Fair FC 2, als er gleich zu Beginn gegen Martin Hink sich das Knie verdrehte. Doch es gab auch Niederlagen, wie beispielsweise  gegen Joey Kuiten (7-1-0), bei denen  “Recklinghausens Sportler des Jahres“ von 2014 komplett neben sich stand. Aber eins ist klar, ruft Muhammed Celebi seine Leistung ab, spielt er bei den Großen in Deutschland mit. Das Zeug dazu hat der Anima MMA Athlet allemal, jetzt muss er es auch beweisen.

Waltmans im Stand sehr gefährlich

Den Namen Shaun Waltmans (2-1-0) bringt man in erster Linie mit K1 und Muay Thai in Verbindung und in der Tat besitzt der Niederländer in den beiden Standdisziplinen einen klangvollen Namen. Waltmans ist unter anderem ISKA PRO Muay Thai Europe Champion und hat weitere diverse Titel in seiner Sammlung. Doch als Pro MMA Kämpfer wartet er noch auf den großen Durchbruch. Den beiden Siegen gegen Daniel Makin (1-12-0) und Giuseppe Correra (1-7-0) steht eine Niederlage gegen den Löwen Lom-Ali Eskijew (13-3-0-1) gegenüber. Die beiden Knockout-Siege zeigen allerdings, welche Vorzüge er vom K1 zum MMA gebracht hat, nämlich den knallharten Standkampf.

Eine spannende Angelegenheit zwischen zwei Athleten mit Dampf in den Fäusten. Celebi als der komplettere Fighter, dürfte leichte Vorteile gegenüber Waltmans haben. Doch der Niederländer ist keineswegs chancenlos und wird den schnellen K.O im Stand suchen.

Mehr zu Fair Fighting Championship