Tragischer Unfall – Matt Hughes kollidiert mit Zug

Die MMA-Welt ist erschüttert. Der UFC-Hall of Famer und ehemalige Dominator der Weltergewichtsklasse, Matt Hughes, wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankhaus eingeliefert, nachdem das Auto, in dem er saß, offenbar mit einem fahrenden Zug kollidierte. UFC-Präsident Dana White ließ verlauten, dass Hughes schwere Kopfverletzungen davon getragen habe und seine Familie bereits auf dem Weg ins Krankenhaus sei.

Matt Hughes gilt als das personifizierte Groundandpound. Er dominierte lange Zeit die Weltergewichtsdivision und bescherte den Fans denkwürdige Gefechte mit anderen Legenden wie Carlos Newton, B.J. Penn und Georges St.-Pierre. Am 28. Mai 2010 wurden seine Leistungen dann auch mit der Aufnahme in die Hall of Fame der UFC gewürdigt.

Das Team von German Fight News wünscht Hughes baldige Genesung und seiner Familie alles Gute und viel Kraft.

Text: Remo Kelm

Foto: Robert Zerbes 

Werbung