Johny Hendricks wünscht Rückkampf gegen GSP – Umfrage

UMFRAGE: WEN WÜNSCHEN SICH DIE FANS?

Nach dem Johny Hendricks (18-6-0) seinen Mittelgewichtskampf bei der UFC Fightnight in Halifax gegen Hector Lombard (34-7-1-2) nach Punkten gewinnen konnte, scheint der Amerikaner als nächstes einen großen Fight vor Augen zu haben. Seiner Meinung nach sollte der ehemalige UFC-Weltmeister im Weltergewicht Georges St-Pierre gegen ihn sein Comeback feiern und nicht gegen Michael Bisping.

In der Gerüchteküche wird schon gemunkelt, dass GSP gegen UFC-Mittelgewichts-Champion Michael Bisping ein Comeback geben könnte. UFC-Präsident Dana White warf noch weitere Namen in den Ring. Georges St-Pierre könne demnach auch einen Kampf gegen den Gewinner des Titelfights zwischen Champion Tyron Woodley und Stephen Thompson machen, die kommenden Monat bei der UFC 209 aufeinandertreffen werden. Hendricks ist der Meinung, dass falls St-Pierre im Mittelgewicht kämpfen sollte, dass er die Chance erhalten sollte. Der 33-Jährige ist sicher, dass die ganze Welt lieber ihn und GSP in einem Rückkampf sehen wollen, statt Bisping und GSP.

In der Tat hätte ein Rückkampf auch für viele Fans in Deutschland seinen Reiz. Bei der UFC 167 trafen im November 2013 Hendricks und St-Pierre aufeinander. Es war der letzte Kampf von GSP, den der Kanadier allerdings nicht ganz unumstritten nach Split Decision für sich entscheiden konnte. In der Zwischenzeit erlebte Hendricks in seiner UFC Karriere Aufs und Abs. Von seinen sieben letzten Kämpfen, seit er gegen St-Pierre im Cage stand, verlor Hendricks vier Duelle, unter anderem gegen Robbie Lawler oder “Wonderboy“ Stephen Thompson, gegen den Hendricks sogar seine einzige K.O Niederlage in seiner Karriere einstecken musste.

Wir sind gespannt, wer der nächste Gegner von Georges St-Pierre wird. Der Gewinner des Kampfes Tyron Woodley und Stephen Thompson, Michael Bisping, ein Rematch gegen Johny Hendricks oder jemand ganz anderes?

Wie ist Eure Meinung dazu?


Werbung